Fernwartung Fernwartung

Zeichnen

Werkzeugkasten „Zeichnen“ (Klassische Benutzeroberfläche)

 

 

Im Ribbon-Tab „START“ finden Sie ganz links die Gruppe „Zeichnen“.
Hier sind die wichtigsten Zeichenbefehle:
Linie (l), Polylinie (pl), Kreis (k), Bogen (b) Schraffur (sch), …. .

Klickt man auf das kleine schwarze Dreieck unter „Polylinie“, wird ein Flyout ausgeklappt, welches weitere Befehle zum Vorschein bringt.

Die Befehle Rechteck (re) und Polygon (pg) erzeugen geschlossene Polylinien. Durch Klicken auf „Rechteck“ wird der Befehl „Rechteck“ ausgeführt und an die oberste Stelle des Flyouts gereiht (dies gilt für alle Befehle in Flyouts)
Der Befehl Kreis (k) erzeugt eine Kreis durch Eingabe von Mittelpunkt und Radius.
Im zugehörigen Flyout gibt es weitere Definitionsmöglichkeiten, wie etwa einen Kreis über 3 Punkte am Umfang, oder über 3 Tangenten zu definieren.

Durch einen Klick auf das kleine schwarze Dreieck neben der Gruppenbezeichnung „Zeichnen“ (rote Markierung) kann man diese Gruppe noch erweitern und bekommt zusätzliche Zeichenbefehle wie etwa den Spline (spl), die „3D-Polylinie“ oder die „Spirale“.

Polylinien oder Linien ?

Eine Polylinie ist ein zusammenhängendes Objekt, welches aus Liniensegmenten und Kreisbogensegmenten bestehen kann.
Über die Option „Breite“ kann man einer Polylinie eine individuelle Start- und Endbreite zuweisen, welche unabhängig ist von der Linienstärke des Objektes bzw. der Linienstärke des Layers, auf dem sie erstellt wird (Linienstärke „Von Layer“).

Polylinien können mit dem Befehl „Ursprung“ (ur) in einzelne Linien und Bögen zerlegt werden.
Umgekehrt kann man mit dem Befehl „Polylinien bearbeiten“ (PEDIT, Kurzbefehl pe) Linien- bzw. Kreisbogensegmente wieder zu einer Polylinie verbinden.

Gründe für die Verwendung von Polylinien:
Geometrie für CNC-Bearbeitung, 2D-Profile für die Erstellung von 3D-Volumenmodellen, Erstellen von Parallelkonturen, Abfrage von Fläche und Umfang in der Eigenschaftenpalette, ….etc.)

Hilfskonstruktion

Am linken Bildschirmrand ist die Toolbar „Hilfskonstruktion“ angeordnet. Sie enthält Funktionen zum Erstellen von Konstruktionslinien, Konstruktionskreisen und Konstruktionspunkten. Das Erstellen von Hilfsgeometrie ist neben Zeichenmethoden wie „Direkter Abstandseingabe“ (Ortho, Polar, Objektfangspuren,…), Koordinateneingabe, Rasterfang, etc. eine probate Methode in der Konstruktion.
Mehr dazu unter „Zeichenmethoden und Zeichenhilfen“

Schraffieren

 

 

 

 

IBS.CAD bietet eine umfangreiche Auswahl an Linienschraffuren und Musterschraffuren,
sowie Solidschraffuren und Farbverläufe (Gradient)

Bereits beim Erstellen einer Schraffur (Kurzbefehl SCH) kann im Schraffurdialog eingestellt werden, daß die Schraffur hinter die umgrenzende Kontur gelegt werden soll (Zeichenreihenfolge).

In der Dialogbox „Schraffur“ kann auch eine TRANSPARENZ für die zu erstellende Schraffur festgelegt werden !