Fernwartung Fernwartung

IBS.CAD Komponenten

Definition

Im IBS.CAD.2017 können Sie sehr leicht zusätzliche Komponten hinzufügen. Eine Komponente ist eine Menüdatei oder eine Programmdatei (LISP, GRX, …). Als Administrator oder Entwickler können Sie so sehr leicht zusätzliche Funktionalität zum IBS.CAD hinzufügen.

Zu IBS.CAD hinzufügen

Eine Komponten wird in der Windows Registry definiert: im HKLM befinden sich alle Definitionen einer Komponenten:
In HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\IBSCAD\IBS.CAD\2017\de-DE\Component\**NAME** befinden sich die Schlüssel, die eine Komponente definieren.

 

Jede Komponten hat folgende Registry-Schlüssel:

Name Bedeutung Bemerkung
Enabled Die Kompontent ist aktiviert, wenn der Schlüssel den Wert „1“ hat  
Idx Dies ist die Ladereihenfolge der Kompontenten  
InstallDir Installationsverzeichnis der Komponente (rein informativ)
Loader Dateiname eines Programmdatei, die beim Laden der Komponente geladen werden soll optional
Name Name der Komponente (rein informativ)
SupportPath

Liste (Semikolon separiert) von Pfaden, die dem IBS.CAD Supportpfad hinugefügt werden soll.

Dies kann zB der Pfad des Loader oder Menü-Dateien (MNU, Icons, …) sein.

optional
Version Version der Komponente (rein informativ)
MnuFile Dateiname einer Menüdatei (MNU, CUI oder CUIX) optional
MnuGroup Name der Menügruppe optional

 

Anmerkungen

  • Pfade werden erst dem SupportPfad hinzugefügt, bevor ein Loader oder eine Menü-Datei geladen wird.
  • Für das Laden einer Menü-Datei muss „MnuFile“ und „MnuGroup“ definiert sein. Die Menü-Datei wird nur dann geladen, wenn noch kein Menü der Gruppe „MnuGroup“ geladen ist.

 

Beispiele